Energieausweis – Verbrauchsausweis

Ein Energieausweis ist ein Dokument, das beschreibt, wie viel Heizenergie ein Haus oder eine Wohnung benötigt. Diese Informationen helfen dem Eigentümer oder dem Mieter, um die Energieeffizienz der Immobilie zu beurteilen. Entsprechend der Höhe des Energiebedarfs erfolgt dann – ähnlich wie bei Elektrogeräten – eine Einstufung auf einer Skala von grün bis rot.

Energieausweis

Der Energieausweis als Verbrauchsausweis oder Bedarfsausweis

Grundsätzlich gibt es zwei Arten von Energieausweisen: den Verbrauchsausweis und den Bedarfsausweis. Beide Ausweise besitzen eine Gültigkeit von 10 Jahren. Und das ist eine lange Zeit. Bedenken Sie nur, wieviel sich in einer so langen Zeit an einem Haus verändern kann. Achten Sie deshalb immer darauf, dass der Energieausweis aktuell ist, wenn Sie eine neue Wohnung oder ein neues Haus kaufen oder mieten wollen.

Für nicht energetisch sanierte Häuser mit einem Baujahr vor 1978 ist zwingend ein Bedarfsausweis zu erstellen. Dieser kostet mindestens 150 Euro (für große Häuser entsprechend mehr). Für alle anderen Immobilien reicht der preiswertere Verbrauchsausweis aus. Er orientiert sich am tatsächlichen Energieverbrauch der letzten 3 Jahre. Somit sind die Werte auf diesem Ausweis also davon abhängig, wie der Vorbesitzer oder Vormieter geheizt hat.

Ein Energieausweis ist Pflicht, wenn Sie eine Immobilie verkaufen oder vermieten wollen. Ausnahmen gibt es für denkmalgeschützte Immobilien. Können Sie keinen Ausweis vorlegen, drohen hohe Geldstrafen. Wenn Sie Ihre Immobilie selbst nutzen, greift die Ausweispflicht nicht. Aber auch dann ist es sinnvoll, dass Sie sich einen Überblick verschaffen. Denn so sehen Sie, ob Sie zu viel Energie verbrauchen. Und das ist der erste Schritt, um in der Zukunft Energiekosten zu sparen.

Verbrauchsausweise erstellen sowohl Versorgungsunternehmen als auch bestimmte Messdienstleister. Für einen Bedarfsausweis müssen Sie dagegen einen Architekten, einen Bauingenieur oder einen Handwerksmeister der Bauberufe oder Schonsteinfeger beauftragen. Auch deshalb ist dieser Ausweis teurer. Dafür ist er unabhängig von Ihrem Verhalten beim Heizen.

9 Gedanken zu „Energieausweis – Verbrauchsausweis“

  1. Pingback: Was sagt der Energieausweis für private Wohnungen eigentlich aus? › Hamburg Tipps
  2. Pingback: Was sagt der Energieausweis für private Wohnungen eigentlich aus? - OnprNews.com | Online Pr - Online Presseverteiler
  3. Pingback: Was sagt der Energieausweis für private Wohnungen eigentlich aus? – Internet-News24
  4. Pingback: Was sagt der Energieausweis für private Wohnungen eigentlich aus? - Freizeit Newsblog

Kommentare sind geschlossen.