Energiewende – Energiegewinnung

Die Energiewende ist eng mit der Verabschiedung der Atomkraft verbunden. Aber welche Energien soll die Atomenergie in Zukunft ersetzen?

Energiewende durch Solarenergie?

Die Möglichkeiten der Solarenergie sind in Deutschland noch nicht erschöpft, bedenkt man, dass für eine Photovoltaikanlage schon das Dach eines Hauses genügt. Viele gut geeignete Hausdächer, das sind solche, die geneigt sind (also keine Flachdächer) und grob in Richtung Süden weisen (es geht auch Südost oder Südwest), können Sie noch mit einer Photovoltaikanlage versehen. Schon heute können Sie Solarstrom für 15 Cent pro Kilowattstunde produzieren. Zukünftig forscht man intensiv an Solarspeichern, so dass diese bezahlbar sind. Dann können mehr und mehr Häuser ihre Unabhängigkeit vom lokalen Netzbetreiber vorantreiben.

Wasserkraft

Die Wasserkraft hat weltweit eine hohe Bedeutung bei der globalen Energiewende. Wasser ist bei uns eigentlich immer vorhanden, wenn auch in Deutschland die großen Potenziale bereits erschöpft sind. Es ist aber noch möglich, viele kleinere Wasserkraftanlagen zu bauen. Und es ist grundsätzlich möglich, auch die alten Wassermühlen zur Stromgewinnung umzubauen. Dann ist die Wasserkraft als Energielieferant für den privaten Haushalt interessant.

Windenergie

Die Windenergie hat in Deutschland sehr großes Potenzial. Denn es gibt hier einfach mehr Wind als Sonne. Das gilt nicht nur für den Offshore-Bereich (also in der Nordsee und Ostsee errichtete Windkraftanlagen), sondern auch für Kleinkraftwindanlagen, die auch private Haushalten betreiben können.

Geothermie

Erdwärme, also Geothermie, hat den Vorteil, dass sie einfach immer vorhanden ist. Und sie benötigt keine Speichertechnologie. Bei Bedarf können Sie die Wärme einfach dem Erdreich entnehmen. Allerdings steckt die Entwicklung wirtschaftlicher Anlagen noch in den Anfangsschuhen, d.h. vielfach sind Geothermie-Kraftwerke einfach noch zu teuer. Für die private Nutzung kann die Erdwärme dagegen bereits jetzt eine sinnvolle Alternative zur Gas- oder Ölheizung sein.

Biomasse

Die Energiegewinnung aus Biomasse ist nichts für den privaten Haushalt. Insgesamt handelt es sich jedoch um eine interessante Ergänzung von Windenergie, Wasserkraft, Solarenergie und Geothermie. Denn die Verbrennung von Biomasse kann man auch dann zur Energiegewinnung nutzen, wenn kein Wind weht oder keine Sonne scheint. Die benötigte Energie lässt sich zudem bedarfsgerecht erzeugen, da sich die Kraftwerke gut regeln lassen.

3 Gedanken zu „Energiewende – Energiegewinnung“

Kommentare sind geschlossen.