Kollektoren der Solaranlage

Die Kollektoren der Solaranlage zur Steigerung der Energieeffizienz lassen sich in Flachkollektoren und Röhrenkollektoren gliedern. Nachfolgend sind sie Ihnen in aller Kürze vorgestellt. Somit können Sie sich einen ersten Eindruck von den Möglichkeiten verschaffen.

Kollektoren 1: Flachkollektoren

Bei Flachkollektoren hat der Absorber die Form einer Platte. Damit wird der Sonne eine möglichst große Oberfläche zugewandt. Dabei funktionieren sie, indem das Trägermedium meist durch Kupferrohre zu führen ist, auf die eine Kollektorplatte angelötet ist. Jedoch sehen andere Bauformen vor, dass profilierte Kupferplatten miteinander verlötet sind. Zusätzlich wird der entstehende Zwischenraum zwischen den Platten vom Trägermedium durchflossen. Allerdings kommt diese Variante inzwischen nur noch selten vor.

Kollektoren 2: Röhrenkollektoren

Im Unterschied zu den Flachkollektoren dient bei Röhrenkollektoren das durchflossene Rohr selbst als Absorber. Ergänzend ist es gegebenenfalls nur durch schmale seitliche Absorberflächen unterstützt.

2 Gedanken zu „Kollektoren der Solaranlage“

Kommentare sind geschlossen.