Verivox Energie Nachrichten

Verivox Energie Nachrichten

Die Verivox Energie Nachrichten geben Ihnen einen Überblick über das aktuelle Geschehen auf dem Energiemarkt.

Die Preisspirale dreht weiter und drückt die Ölpreise wieder unter 30 US-Dollar. Ein Barrel der Nordseesorte Brent fiel um 91 Cent auf 29,58 US-Dollar.

Verivox Energie Europa im Erdölrausch
Amazon-Link

Für günstigen Sprit fahren deutsche Autofahrer gerne nach Polen und Luxemburg. Angesichts der stetig sinkenden Kraftstoffpreise ist der Tanktourismus aktuell jedoch weniger rege. Ohnehin lohnt sich der Tanktrip nur für diejenigen, die im unmittelbaren Umfeld der Länder wohnen. Sonst ist die Anfahrt teurer als die Einsparmöglichkeiten.

Im niedersächsischen Kreis Winsen hat am Samstag der Bau eines Forschungsprojekts begonnen. Ein riesiges Hochleistungswasserrad soll hier entstehen. Gerade den regenerativen Energien kommt in der Zukunft eine große Bedeutung zu. Und die Wasserkraft spielt hier eine besonders große Rolle, da deren Potenziale noch lange nicht ausgeschöpft sind.

Der Preis für Heizöl befindet sich weiter im Sinkflug. Weniger als 40 Euro werden aktuell für 100 Liter fällig. Dennoch sollte nicht vorschnell bestellt werden. Denn solange keine Trendwende bei den Preisen in Sicht ist, besteht kein Grund zur Eile.

Die Ölpreise bleiben am Montagmorgen über der 30-Dollar-Marke und bauen ihre Gewinne weiter aus. Der Preis für ein Barrel der Nordseesorte Brent stieg um 46 Cent auf 32,64 US-Dollar. Dennoch befinden sich die Preise noch immer auf einem sehr niedrigen Niveau, was sich auch an den Tankstellen ausdrückt.